Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kaltgang im Maschinensaal des ITZ

Weiteres

Login für Redakteure

Web-Meetings im Stud.IP für Studium und Lehre

Im Stud.IP ermöglicht das neue Meeting-Plug-in von MLUconf, Live-Meetings innerhalb einer Lehrveranstaltung abzuhalten. Über das Konferenzsystem, das auf dem Open-Source-System "BigBlueButton" basiert, können Sie in der Veranstaltungsgruppe Vorträge und Präsentationen halten, Videos teilen, sich live per Audio oder Chat austauschen, gemeinsam Notizen anlegen oder auch in Gruppen arbeiten.

Nur Administratoren und Lehrende bzw. Tutoren können Meetings im Stud.IP erstellen.

Sind Sie Studierender und möchten an einem Stud.IP-Meeting teilnehmen, finden Sie Anleitungen und Hinweise hierfür auf der Seite für Meeting-Teilnehmer.

Wichtiger Hinweis zu VPN und Web-Meetings

Eine VPN-Verbindung kann während einer Videokonferenz die Performance stark beeinträchtigen - loggen Sie sich aus einer etwaigen VPN-Verbindung aus, bevor Sie das Web-Meeting betreten.

Ein Meeting im Stud.IP veranstalten

Stud.IP-Meetings, Schritt 1: Unter dem Menüpunkt "Mehr" in 
der betreffenden Veranstaltung Meetings aktivieren

Stud.IP-Meetings, Schritt 1: Unter dem Menüpunkt "Mehr" in der betreffenden Veranstaltung Meetings aktivieren

Rufen Sie im Stud.IP die Veranstaltung auf, innerhalb der das Meeting stattfinden soll. Unter „Mehr…“ in der Menüleiste aktivieren Sie ganz unten das Feld „Meetings“ und damit das Meeting-Plug-in von MLUconf.

Stud.IP-Meetings Schritt 2: Unter dem neuen Menüpunkt 
"Meetings" ein neues Meeting erstellen

Stud.IP-Meetings Schritt 2: Unter dem neuen Menüpunkt "Meetings" ein neues Meeting erstellen

Klicken Sie in der Menüleiste auf den neuen Punkt „Meetings“.

Legen Sie ein neues Meeting an, indem Sie einen Namen eingeben und auf „Meeting erstellen“ klicken.

Stud.IP-Meetings Schritt 3: Meeting aktivieren für andere Veranstaltungs-Teilnehmer

Stud.IP-Meetings Schritt 3: Meeting aktivieren für andere Veranstaltungs-Teilnehmer

Sobald Sie das Meeting für die Veranstaltungsteilnehmer sichtbar machen möchten, aktivieren Sie in der Übersicht Ihrer Meetings das Feld „Freigeben“.

Im Meeting – für Veranstalter/Administratoren

Linke Navigation: Chat, Notizen, Teilnehmer-Verwaltung

Linke Navigation in MLUconf: Chatfunktion, geteilte Notizen, Teilnehmer-Einstellungen

Linke Navigation in MLUconf: Chatfunktion, geteilte Notizen, Teilnehmer-Einstellungen

In der linken Navigationsleiste finden Sie

  • den Chat, in dem Teilnehmer sich live austauschen können.
  • die Notizen, die jederzeit bearbeitet werden können.
  • die Übersicht über die Teilnehmer.

In den Teilnehmer-Einstellungen können Sie

  • die Rechte von Teilnehmern einschränken – beispielsweise für Chats oder die Notizen – mit Klick auf das Zahnrad-Symbol.
  • Teilnehmer stumm schalten mit Klick auf das Zahnrad-Symbol.
  • einzelne Teilnehmer zum Moderator oder Präsentator machen mit Klick auf die Person.

Hauptfenster: Tafel/Whiteboard, Präsentationen, Videos und mehr

MLUconf-Hauptfenster: Einstellungen des Web-Meetings setzen, Präsentationen und Videos teilen oder das Whiteboard für Notizen oder Markierungen benutzen

MLUconf-Hauptfenster: Einstellungen des Web-Meetings setzen, Präsentationen und Videos teilen oder das Whiteboard für Notizen oder Markierungen benutzen

Im Hauptfenster rechts können Sie

  • Ihr Mikrofon stumm schalten oder ihre Kamera ein-/ausstellen über die untere Symbolleiste.
  • Zeichnungen, Stichpunkte und andere Notizen auf das Whiteboard bzw. die Präsentationsfläche bringen, indem Sie die Werkzeuge in der rechten Symbolleiste nutzen.
  • Ihren Bildschirm für andere Teilnehmer sichtbar machen über das Monitor-Symbol rechts in der unteren Symbolleiste.
  • Präsentationen hochladen und präsentieren über das Plus-Symbol unten links. Es wird empfohlen, Präsentationen bereits vor Veranstaltungsbeginn hochzuladen. Über die Werkzeuge in der rechten Symbolleiste können Zeichnungen und Notizen auf die Präsentationsfläche übertragen werden.
  • Ein externes Video teilen über das Plus-Symbol (das Video muss auf einer anderen Seite verfügbar sein - die Einbindung erfolgt über die Eingabe der URL der Ursprungsseite des Videos).
  • Eine Umfrage erstellen: Klicken Sie, nachdem Sie eine Frage an die Teilnehmer gestellt haben, auf das Plus-Symbol und wählen Sie „Umfrage starten“. Sie können zwischen verschiedenen Antwortschemata wählen: „Ja/Nein“, „Richtig/Falsch“ sowie Multiple-Choice („a/b/c…“).

Wenn keine Präsentation, kein Video, Bildschirm oder anderes Medium geteilt wird, ist das Whiteboard sichtbar und kann mit den Werkzeugen der rechten Symbolleiste beschriftet werden. Ganz unten in der Symbolleiste können Sie den Mehrbenutzermodus aktivieren, über den auch andere Meeting-Teilnehmer das Whiteboard beschriften können.

Wichtig: Sichern Sie Dokumente und Notizen VOR Beendigung der Konferenz

Daten des Meetings werden im Anschluss unwiderruflich gelöscht, sobald alle Teilnehmer den Raum verlassen haben. Sichern Sie darum vorher alle wichtigen Dateien und Notizen!

Weitere Funktionen für die Lehre

Videokonferenzen für mehrere Veranstaltungen zusammen anlegen

Stud.IP-Meetings Weitere Funktionen: ein Meeting in verschiedenen Veranstaltungen verfügbar machen

Stud.IP-Meetings Weitere Funktionen: ein Meeting in verschiedenen Veranstaltungen verfügbar machen

Sie können ein Meeting bzw. eine Videokonferenz für eine oder für mehrere Veranstaltungen gemeinsam erstellen.

Legen Sie das Meeting zunächst in einer der Veranstaltungen an, für welche Sie es freigeben möchten. Wechseln Sie anschließend in die andere(n) Veranstaltung(en), für die das Meeting vorgesehen ist. Hier können Sie im Bereich „Meeting verlinken“ in der Dropdown-Auswahl beliebige Videokonferenzen aus Ihren anderen Veranstaltungen in die aktuelle Veranstaltung einbinden. Vergessen Sie nicht, auch hier über „Freigeben“ die Veranstaltung für andere Teilnehmer sichtbar zu machen.

Studierende Präsentationen halten oder ihren Bildschirm teilen lassen

Stud.IP-Meetings Weitere Funktionen: alle Teilnehmer-Rechte erweitern

Stud.IP-Meetings Weitere Funktionen: alle Teilnehmer-Rechte erweitern

Standardmäßig kann nur der Meeting-Ersteller die Veranstaltung administrieren und beispielsweise Teilnehmer stumm schalten oder Präsentationen starten. Möchten Sie auch anderen Teilnehmern der Videokonferenz diese Rechte einräumen, klicken Sie auf der Meetings-Übersicht im Stud.IP in der Spalte „Aktion“ auf das Zahnrad-Symbol.

Um einzelne Teilnehmerrechte zu erweitern oder zu beschränken, wählen Sie innerhalb des Meetings die entsprechenden Namen an, um eine Aktion auszuführen. Sie können zudem mit dem Zahnrad-Symbol am Bereich "Teilnehmer" die "Zuschauerrechte beschränken" - hier administrieren Sie sowohl Beschränkungen als auch Freigaben für alle Teilnehmer.

Gruppenarbeiten innerhalb eines Meetings / einer Konferenz organisieren

Stud.IP-Meetings Weitere Funktionen: Gruppenarbeiten in Breakout-Räume auslagern

Stud.IP-Meetings Weitere Funktionen: Gruppenarbeiten in Breakout-Räume auslagern

Während eines Meetings können Gruppenarbeiten aus dem Haupt-Meetingraum „ausgelagert“ werden: Über das Zahnrad neben „Teilnehmer“ in der linken Navigation können Sie „Breakout-Räume“ anlegen. Bestimmen Sie zunächst die Anzahl sowie die Zeitdauer, über welche die "Unterräume" offen stehen sollen, und verteilen Sie anschließend die Teilnehmer in die verschiedenen Räume.

Der Meeting-Administrator kann über den Punkt „Breakout-Räume“ in der linken Navigation die verschiedenen Räume betreten oder beenden.

Mehr Informationen und Anleitungen

Weitere Informationen, Anwendungsgebiete und Anleitungen finden Sie im LLZ-Wiki-Beitrag zu MLUconf.

Zum Seitenanfang